„Gemeinsam schmeckt`s besser“




Mittagessen im Gasthaus "Rössle"
am Mittwoch, 15. März um 12:00 Uhr.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Wir freuen uns auf das gemeinsame Essen!

Advents-Cafè-Treff am 13.12.2017

ÄLTER-13.12.17

Am 13. 12.haben wir uns getroffen
Im Gasthaus zur Sonne die Tür stand weit offen,

es war kaum zu glauben, 50 Personen drangen herein
manche gingen wegen Überfüllung sogar wieder heim,

einige nahmen in der Gaststube platz,
denn der Saal voll Menschen wäre fast geplatzt.

Es gab Brezeln, Kaffee und Kuchen
und man konnte von allem versuchen.

Dieter hielt keine lange Rede,sagte nur was nötig
es war bei dem Geräuschpegel auch gar nicht möglich,

auch Kurt erklärte in wenigen Worten
was übers Jahr so alles geboten und was man sah
wo man war, wie und an welchen Orten
was man erlebte und dass ca. 19 mal was geschah !!

auch die Vorschau wurde kurz angeschnitten,
Janis brachte jetzt Kaffee und es begannen die Tisches-Sitten.

Es wurde ruhiger, es schmeckte den Gästen am Tisch,
der war schön dekoriert,alles war köstlich und frisch.

Gedankt wurde unseren zwei Organisatoren,
wiederum zurück für Gäste die irgendwas boten.

Es gab auch eine schöne Modeschau ,
das war etwas für jede Frau ,

die Modefirma „KLOPFER-HÜTE“
zeigte tolles,beste Güte,

die Models jung und sehr gewandt
führten vor, ganz unschenant,

Hüte aller Klassen z.T. aus Stoff und auch aus Blech,
den Zuschauern war alles recht,

der Beifall hat‘s bewiesen !!
Noch kann ich nicht ganz schließen,

denn‘s gab auch ein Geburtstags-Kind,
die Gratulation kam ganz geschwind,

der lieben Else wurde mit Gesang gratuliert,
Gust hat‘s mit nem Lied und seiner „Ziách noch garniert.
Else war am Schluss,ich glaube etwas gerührt .

Kurzum war es wieder ein schöner Nachmittag mit netten
Gesprächen und Menschen, dank Gust mit der Musik kam auch noch adventliche Stimmung auf. Ein großes Danke an alle die dazu beigetragen haben !
H.E.













Bilderrückblick Mittagessen am 08.11.2017

Bildnachlese von unserem gemeinsamen, sehr  unterhaltsamen Mittagessen am 08.11.2017 im Gasthaus "Rössle".










Bericht von der Wanderung Hohe Warte



Pünktlich um 10.30 Uhr trafen sich 14 Wanderer an der Festhalle. Gut gerüstet mit Vesper und Trinken wurden die Rucksäche verladen und die Fahrt konnte beginnen. Über Möttlingen ging es nach Schellbronn zum Waldparkplatz, von wo die Wanderung begann. Nach einer gemütlichen Wanderung von ca. 1 Stunde erreichten wir den Aussichtsturm. Doch zu unserem großen Bedauern war dieser gesperrt, da dringende Renovierungsarbeiten erledigt werden müssen - schade!
Nach einer Vesperpause, um 12.00 Uhr wird gegessen - ob kocht isch oder net - tauchten die Arbeiter vom Turm auf und wir kehrten langsam zum Parkplatz zurück, um den Wildpark anzusteuern.
Hier wurden wir von einer Mitarbeiterin des Wildparks erwartet, die uns die Fütterung der Luchse präsentierte. Sprünge aus dem Stand bis 3 m Höhe und das Klettern auf Bäume bis in größere Höhen sind für diese Tiere kein Problem um an ihr Futter zu kommen. Nach Ende der Vorführung bedankten wir uns und erkundigten den Tierpark in Eigenregie.
Am Ende des Rundgangs stellte sich auch langsam der Hunger ein.
Im Seehaus, einer an der Strecke liegenden Gaststätte, hatten wir Plätze reservieren lassen. Nach einer kurzen Wanderung um den am Gasthaus gelegenen See kehrten wir zum Essen ein. Als alle gestärkt von den vorzüglichen Gerichten waren machten wir uns auf den Heimweg.
Fazit: Ein Dank von allen an den Reiseleiter Kurt für einen wunderschönen Tag, bei dem nicht nur das Wetter klasse war!
K.-D.K.














Senioren im Alltag - Schutz vor Betrügereien

Wir hatten eingeladen in den Rathaussaal zum Vortrag des Polizeipräsidiums-
Karlsruhe – Referat Prävention –Außenstelle Calw.
Tatsächlich füllte sich der Saal mit annähernd 50 Personen,was Hauptkommisar
Hauser von der Calwer Außenstelle  und seine Kollegin sehr erstaunlich fanden.
            Nach ein paar netten einführenden Worten und Begrüßung der Anwesenden von Kurt Stahl ,stellten sich die Referenten kurz vor und begannen
mit ihren  kurzweiligen, zum Teil sehr netten spaßig vorgetragenen Erklärungen.
Das Duo war kein Paar hatten aber doch eine Gemeinsamkeit, er war 45 Jahre
im Dienst sie war 45 Jahre alt.
              Das Thema war ersten Ranges Trickbetrügerei was hauptsächlich
uns ältere Menschen betrifft. Zwischendurch wurden immer wieder kleine Filme gezeigt sehr interessant. Es ging über Taschendiebstahl, Kaffeefahrten,
Enkeltrick,Telefonanrufe,Posttrick-Sie haben gewonnen,Handwerkertrick zB.
Wasser oder Heizung ablesen und noch sehr vieles mehr!
             Die Atmosphäre war schnell sehr offen und lustig ,erfreulich war auch dass noch nicht älter gewordene anwesend waren. Auch Herr Bürgermeister
hat sein Büro verlassen und sich mit Frau in den Saal begeben.
             Zum Schluss bedankte sich Kurt bei den Referenden und überreichte ein kleines Geschenk. Auch den Helfern die beim Auf-und Abstuhlen des Saales
tätig waren nochmals herzlichen Dank.
                                                          H.E.